Detailansicht Kalenderereignis

Dr Jens Pistorius Julius Kühn Institut: Bienenschutz und Biodiversität

Dr Pistorius Mai 2019 beim Vortrag im Julius Kühn Institut in Berlin

Dr Jens Pistorius der Leiter des Institus für Bienenschutz 

in der Bundesforschungsanstalt für Kulturpflanzen (Julius Kühn Institut) wird die Arbeit des Instituts vorstellen und über die aktuellen Aktivitäten zum Bienenschutz unter dem Thema

"Bienenschutz und Biodiversität"

referieren.

Wir, die Imker des Landkreises Göppingen, haben H Dr Pistorius anlässlich unserer Berlinreise im Mai kennengelernt.

H Dr Pistorius ist selbst Imker, Biologe, ausgewiesener Bienenexperte und in Baden Württemberg auch aus seiner Zeit am Institut für Bienenkunde in Hohenheim bekannt.

Er hat die Einladung, bei uns hier im Landkreis zu sprechen, auf Vermittlung von MdB Hermann Färber angenommen.

Honigbienen und Wildbienen sind aufgrund ihrer Bestäubungsleistung an Kultur- und
Wildpflanzen für die Landwirtschaft und die Natur essentiell. Ihr Schutz ist daher von
besonderer Bedeutung. Zum Schutz und zur Förderung der Wild- und Honigbienen etablierte
das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 2016 das Fachinstitut für
Bienenschutz am Julius Kühn-Institut (JKI). Das JKI ist das Bundesforschungsinstitut für
Kulturpflanzen in Deutschland. Es gehört als selbstständige Bundesoberbehörde zum BMEL.
Das JKI umfasst zahlreiche Fachinstitute, die sich mit dem Erhalt, dem Schutz und der
Fortentwicklung von Kulturpflanzen zur Sicherung unserer Nahrungsgrundlage und
Lebensqualität beschäftigen. Mit dieser wissenschaftlichen Expertise berät das JKI die
Bundesregierung sowie nationale und internationale Behörden und Gremien.
Häufig werden Diskussionen über den Bienenschutz über die Maßen von Emotionen
begleitet. Wichtig ist daher ein sachlicher, auf wissenschaftlichen Fakten basierender Umgang
mit dieser Thematik.

Beginn

18.11.2019, 19:00 - 21:30 Uhr

Veranstalter

Julius Kühn Institut

Ort

Hotel Becher Donzdorf