Vereinsbeitritt

Bienenfreunde aus dem Vereinsgebiet des Bezirksbienenzuchtvereins Alb-Lautertal e.V. sind herzlich eingeladen, dem Verein beizutreten.

Der Verein verfolgt den Zusammenschluss aller Imker und die Förderung der Bienenzucht und der Bienenhaltung durch:

  • die Wahrnehmung und Vertretung der Interessen der Imker gegenüber Staat und Gesellschaft,
  • die Förderung einer zeitgemäßen Bienenzucht,
  • die Förderung der Tierzucht, Mitwirkung in Naturschutz, Landschaftspflege und Umweltschutz.

Der Verein ist als gemeinnütziger Verein anerkannt im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes, der Naturschutzgesetze der Länder und des Umweltschutzes.

Das Vereinsgebiet umfasst das Lautertal von Süßen über Donzdorf mit allen Teilgemeinden bis Lauterstein mit allen Teilgemeinden und die angrenzende Albhochfläche, die Gemeinde Böhmenkirch mit allen Teilgemeinden.

Einen Überblick über das Vereinsgebiet und die angrenzenden Regionen bekommt man mit Google maps

 

Selbstverständlich können sich dem Verein auch Bienenfreunde und Imker aus der Nachbarschaft des Vereinsgebietes anschliessen.

Alle Vereinsmitglieder sind berechtigt, an den Veranstaltungen, Schulungen und Vorträgen, die der Verein organisiert, teilzunehmen und auch alle weiteren Möglichkeiten, die der Verein bietet, wahrzunehmen. Soweit dies organisatorisch und vom verfügbaren Platz her möglich ist, sind darüber hinaus alle Bienenfreunde, auch Mitglieder der Nachbarvereine, eingeladen, an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.

Jedes Vereinsmitglied ist über den Verein Mitglied des Landesverbandes Württembergischer Imker.

Die Mitgliedschaft beinhaltet den Bezug der Mitgliederzeitung "Bienenpflege" des Landesverbandes.

Die Imkerei der Mitglieder ist über den Landesverband versichert. Details zum Versicherungsschutz sind den Veröffentlichungen des Landesverbandes zu entnehmen.

Der Verein ist das ganze Jahr aktiv mit einer Reihe von Veranstaltungen:

  • Jedes Jahr im Frühjahr findet eine Hauptversammlung statt. 
    Teil der HV ist ein interessanter Vortrag eines/ einer anerkannten Bienenexperten/ Expertin. 
    Im Jahr 2018 hat Dr Neumann über Königinnenzucht referiert.
  • Jedes Jahr im Herbst findet eine eine Herbstversammlung mit einem Vortrag oder einer Weiterbildungsveranstaltung statt. 
    2019 wird das Thema der Herbstversammlung ein Vortrag von Fr Dr Ziegelmann über Varroa und die Behandlung der Bienenvölker mit speziellem Ausblick auf die Eignung von Lithium Chlorid als wirksames Mittel gegen Varroa sein.
  • Jedes Jahr im Sommer unternehmen wir eine Familienwanderung zu einem Bienenstand eines Vereinsmitglieds. 
    Dabei ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.
  • Jedes Jahr in den Sommerferien beteiligt sich der Verein an den Schülerferienprogrammen der Gemeinden Donzdorf, Lauterstein und Böhmenkirch.
  • Am Donnerstag des Imkerwochenendes findet im Vereinszelt auf dem Messelberg ein Vortrag mit einem Thema, das für Imker und auch für die allgemeine Bevölkerung interessant ist, statt. Für das Imkerwochenende 2020 konnten wir Fr Marquardt von der Landesanstalt für Bienenkunde in Hohenheim mit einem Vortrag über Bienen- und bestäuberfreundliche Pflanzen (auch für den Hausgarten) gewinnen.
  • Jedes Jahr zu Beginn der Sommerferien veranstaltet der Verein einen Imkertag auf dem Messelberg bei Donzdorf. 
    Der Imkertag beginnt bei günstiger Witterung mit einem Gottesdienst im Freien. 
    Es werden Bienenvölker aufgestellt. Die Völker werden geöffnet und den Besuchern gezeigt. 
    Es wird Honig geschleudert. 
    Honig und andere imkerliche Produkte werden verkauft. 
    Der Gartenbauverein Donzdorf zeigt und verkauft Obst aus eigener Ernte. 
    An einem Stand werden Bienenweidepflanzen für den eigenen Garten gezeigt, erklärt und verkauft.
    Für das leibliche Wohl ist mit Fisch, Steaks, Würsten, Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.
  • An jedem ersten Donnerstag im Monat findet eine Monatsversammlung statt. 
    Dabei werden Themen der Bienenhaltung und andere für Bienenfreunde interessante Themen besprochen. Immer wieder gibt es Vorträge eingeladener Referenten.
  • Im jährlichen Turnus mit dem BV Geislingen und Umgebung veranstaltet der BV Alb-Lautertal einen Einsteigerkurs für Freunde der Bienenhaltung. 
    Der Kurs besteht aus einem Theorieteil im zeitigen Frühjahr und dann aus monatlichen Praxisterminen im Verlauf der Bienensaison. 
    Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, auf Dauer selbstständig eigene Bienen zuhalten.
    Der Kurs im Jahr 2019 wird vom BV Alb-Lautertal organisiert. Die Vorträge haben im Februar Fr Dr Aumeier und H Dr Liebig gehalten.
    Die Praxisteile finden bei den beiden beteiligten Vereinen statt.
    Der Kurs 2020 wird vom BV Geislingen organisiert werden.
    Teilnehmer des Kurses 2019 können für 20€ günstig Bienenvölker erwerben.
  • Der Verein hält Zuchtköniginnen von anerkannten Züchtern. Um Inzuchteffekte zu minimieren werden immer wieder Zuchtköniginnen von anderen Züchtern eingesetzt. Von diesen Königinnen kann während der Zuchtsaison Zuchtstoff für die eigene Nachzucht geholt werden.
    In begrenztem Umfang können auch standbegattete Jungköniginnen oder Jungvölker mit einer neuen Königin abgegeben werden.

Der Verein beteiligt sich am Parktag in Donzdorf. Dabei gibt es einen Info Stand. 
Es können Honig und andere Imkereiprodukte erworben werden.

Der Verein beteiligt sich am Weihnachtsmarkt in Donzdorf. 
Es können Honig und andere Imkereiprodukte erworben werden.

Der Verein besitzt einige notwendige aber teuere Imkereigeräte, die von den Mitgliedern ausgeliehen werden können.

  • eine Honigschleuder aus Edelstahl und Entdeckelungsgeschirr
  • eine geeichte Waage. Die notwendig ist, um Honig zum Verkauf abzuwiegen
  • einen Deckelwachsschmelzer. Mit diesem Gerät ist es möglich, Deckelwachs vom anhaftenden Honig zu trennen. Auch Melezitosehonig "Zementhonig" kann vom Wachs der Waben getrennt werden.

Der Verein beschafft im Sommer kostengünstig gemeinsam Bienenfutter zur Einfütterung der Völker für den Winter.

Der Verein beschafft über den Landesverband Württembergischer Imker Behandlungsmittel gegen die Varroa Milbe. 
Imker, die die Imkerei beim Landratsamt angemeldet haben, bekommen für diese Behandlungsmittel einen Zuschuss.

Der Verein beschafft für Anfänger verbilligte Anfängersets mit Bienenbeuten und Werkzeugen.

Der Verein kauft Honiggläser in größeren Mengen ein und erlaubt so den Mitgliedern den kostengünstigen Erwerb von Gläsern des Deutschen Imker Bundes.

Beitrittsformular